feuerwehr.info >> Einsatzberichte >> Feuer in ehemaligem Kaufhaus in Velbert-Mitte

Feuer in ehemaligem Kaufhaus in Velbert-Mitte

Zurück

Foto(s):
  • 2012-02-17: Feuer in ehemaligem Kaufhaus in Velbert-Mitte
  • 2012-02-17: Feuer in ehemaligem Kaufhaus in Velbert-Mitte
  • 2012-02-17: Feuer in ehemaligem Kaufhaus in Velbert-Mitte
  • 2012-02-17: Feuer in ehemaligem Kaufhaus in Velbert-Mitte
  • 2012-02-17: Feuer in ehemaligem Kaufhaus in Velbert-Mitte
  • 2012-02-17: Feuer in ehemaligem Kaufhaus in Velbert-Mitte
Alarmzeit: 17.02.2012 um 15:54 Uhr
Einsatzort: Velbert-Mitte, Landkreis Mettmann, Deutschland
Einsatzkräfte und -fahrzeuge: 24 Fahrzeug(en)
Einsatzende: 17.02.2012 um 19:20 Uhr
Bericht: Ein Feuer im leerstehenden, ehemaligen Kaufhaus an der Grünstraße sorgte am gestrigen Freitag nachmittag für einen Großeinsatz der Velberter Feuerwehr. Um kurz vor 16 Uhr meldeten mehrere Anwohner und Passanten, daß dichter Rauch aus dem obersten Geschoß des Gebäudes dringe. Die Feuerwehr rückte daraufhin mit allen hauptamtlichen und freiwilligen Kräften aus Velbert-Mitte sowie einem Löschzug aus Neviges in die City aus.
Noch während sich die Feuerwehr von der Vorderseite Zugang ins Gebäude verschaffte, erhielt die Polizei von einem Anwohner den Hinweis, daß er Kinder auf der betroffenen Etage gesehen habe. Zwei Beamtinnen, die aufgrund der Meldung sofort vom Parkhaus aus mit der Durchsuchung des Objektes begonnen hatten, wurden schnell im Treppenraum fündig: Sie griffen zwei Jungen im Alter von zwölf Jahren auf, die sich offensichtlich gründlich in dem Gebäude verirrt hatten. Die Polizistinnen führten die beiden Schüler umgehend ins Freie und übergaben sie dem Rettungsdienst, der die Kinder wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung untersuchte. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr drangen unterdessen zur Menschenrettung und Brandbekämpfung von der Friedrichstraße über den Haupteingang sowie von der Grünstraße über die einstige Anlieferung, über einen Seiteneingang und mittels Drehleiter unmittelbar in die oberste Etage vor, da man davon ausgehen mußte, daß sich weitere Kinder in dem teilweise völlig verrauchten Gebäude aufhielten. Außerdem wurde ein weiterer Löschzug aus Langenberg zur Unterstützung nachalarmiert. Kurz darauf gelang es nach Befragung der beiden von der Polizei aufgegriffenen Jungen, den Verbleib von vier weiteren Kindern, die der Anwohner im Gebäude gesehen hatte, zu klären: Zwei Jungen und zwei Mädchen hatten das ehemalige Kaufhaus schon verlassen, konnten aber noch in der Nähe ausfindig gemacht werden. Sie kehrten zur Grünstraße zurück, wo der Rettungsdienst sie ebenfalls auf Rauchgasvergiftung untersuchte. Wie sich herausstellte, waren alle sechs Kinder zum Glück unverletzt geblieben.
Das Feuer lokalisierten die unter Atemschutz vorgehenden Trupps unterdessen im Treppenraum, in dem eine größere Menge an Unrat in Flammen stand. Die Einsatztrupps brachten den Brand schnell unter Kontrolle, die Suche nach Glutnestern und vor allem die Entrauchung des Gebäudes nahm hingegen einige Zeit in Anspruch. Da die Kinder offensichtlich ohne großen Aufwand in das ehemalige Kaufhaus eingedrungen waren, wurden schließlich sämtliche Etagen ausgeleuchtet und noch einmal gründlich abgesucht, um sicherzustellen, daß sich niemand mehr im Haus aufhielt. Anschließend wurde der rückwärtige Eingang von der Feuerwehr verschlossen. Das ebenfalls alarmierte Ordnungsamt kümmerte sich um die weitere Sicherung des Gebäudes. Vor Ort war auch Bürgermeister Stefan Freitag, der sich vom Leiter der Feuerwehr, Wolfgang Kreggenwinkel, über den Einsatz informieren ließ.
Lösch-, Aufräum- und Sicherungsarbeiten dauerten bis gegen 19 Uhr an. Währenddessen waren die Grünstraße und die Offerstraße gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr um und hat Ermittlungen zur Brandentstehung aufgenommen. Die Höhe des Sachschadens steht zur Zeit noch nicht fest. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten leicht verletzt und wurde zum Klinikum Niederberg transportiert, das er nach ambulanter Behandlung aber wieder verlassen konnte.
Der Einsatz der Feuerwehr war um 19.20 Uhr beendet. Es war indessen nicht der erste in dem ehemaligen Kaufhaus: Unter anderem waren die Einsatzkräfte in der Vergangenheit wegen Wasserschäden aufgrund geplatzter Rohre und einem Sturmschaden an der Fassade tätig. Außerdem war die Feuerwehr bereits am 24. Mai letzten Jahres nach einem Feueralarm mit einem Großaufgebot zur Grünstraße ausgerückt. Auch damals waren zuvor Kinder auf dem Gelände beobachtet worden, und die Einsatzkräfte mußten gleich mehrere Brandherde in dem Gebäude löschen.
Autor: Reinhard Lüdeke (Velbert, Deutschland)
Anschrift(en): -
Fahrzeug(e): -
Einsatzbericht(e): -
Karte:
Benutzerkommentare:
Kommentar hinzufügen...
Erstellt am: 19.02.2012
Erstellt durch: fabian.constien

Zurück

bookmark in your browsermister wongpublish in twitterdel.icio.usdigg.comfurl.netlinksilo.dereddit.comspurl.nettechnorati.comgoogle.comyahoo.comfacebook.comstumbleupon.compropeller.comnewsvine.comjumptags.com

Aktualisiert am Sonntag, den 19.02.2012